News

Übersicht und Archiv

Suchergebnisse

  • VERGABE DER ARP-FORSCHUNGSSTIPENDIEN 2017

    VERGABE DER ARP-FORSCHUNGSSTIPENDIEN 2017 Vier internationale Stipendiaten forschen 2017 mit der Unterstützung der Stiftung Arp e.V. zum Leben und Werk der Künstler Hans Arp und Sophie Taeuber-Arp Im Januar 2017 wurden zum dritten Mal die ARP-Forschungsstipendien vergeben. Die Stipendien richten sich sowohl an junge als auch etablierte Wissenschaftler und Kuratoren,...
  • TAGUNGSANKÜNDIGUNG "THE ART OF HANS ARP AFTER 1945" - 8./9. JUNI 2017

    Internationale Konferenz THE ART OF HANS ARP AFTER 1945 Organisiert von der Stiftung Arp e.V., Berlin/Rolandswerth Kröller-Müller Museum, Otterlo, 8. - 9. Juni 2017 Nach 1945 erlebte Hans Arp seinen internationalen Durchbruch. In der Spätphase seines künstlerischen Schaffens führte der deutsch-französische Künstler neue Kategorien in die Kunst ein, wie die...
  • AUSSCHREIBUNG DER ARP-FORSCHUNGSSTIPENDIEN FÜR 2017

    Im Herbst 2016 vergibt die Stiftung Arp e.V. zum dritten Mal Archiv und Forschungsstipendien in Höhe von 900,- bis 1.200 Euro monatlich an junge und etablierte Wissenschaftler und Kuratoren. Die Stipendien richten sich an Wissenschaftler und Kuratoren, die sich mit dem Werk von Hans Arp und Sophie Taeuber-Arp sowie ihrem...
  • Neuerscheinung des Buches “Hans Arp and the United States”

    „Hans Arp and the United States“ ist der erste Band der neuen Schriftenreihe der Stiftung Arp. e.V. der im Juni 2016 erschienen ist. Der von Maike Steinkamp und Loretta Würtenberger herausgegebene Aufsatzband versammelt die Ergebnisse der im Juni 2015 veranstalteten Tagung "Hans Arp and the US". Das Buch beleuchtet die...
  • VERGABE DER ARP-FORSCHUNGSSTIPENDIEN 2016

    Im Januar 2016 wurden zum zweiten Mail die ARP-Forschungsstipendien vergeben. Die Stipendien richten sich sowohl an junge als auch etablierte Wissenschaftler und Kuratoren, die sich mit dem Werk von Hans Arp und Sophie Taeuber-Arp sowie ihrem künstlerischen und intellektuellem Umfeld beschäftigen. Die Ausschreibung findet jährlich statt und ist mit einem...
  • REGELMÄSSIGE FÜHRUNGEN IM SCHAULAGER DER STIFTUNG ARP

    Seit Herbst 2013 sind das Archiv und die Sammlung im neuen Schaulager der Stiftung Arp e.V. in Berlin auf Anfrage zugänglich. In der Regel finden öffentliche Führungen am letzten Freitag eines jeden Monats um 15 Uhr nach Anmeldung statt. Eintritt inklusive Führung beträgt 5,- Euro. Mindestteilnehmerzahl pro Führung: 5 Personen....
  • AUSSCHREIBUNG DER ARP-FORSCHUNGSSTIPENDIEN

    Im Herbst 2015 vergibt die Stiftung Arp e.V. zum zweiten Mal Archiv- und Forschungsstipendien in Höhe von 900,- bis 1.200 Euro monatlich an junge und etablierte Wissenschaftler und Kuratoren. Die Stipendien richten sich an Wissenschaftler und Kuratoren, die sich mit dem Werk von Hans Arp und Sophie Taeuber-Arp sowie ihrem...
  • Ausstellung "Hans Arp. Der Nabel der Avantgarde", Georg Kolbe Museum, 28. Juni - 11. Oktober 2015

    In Kooperation mit der Stiftung Arp e.V. findet vom 28. Juni bis 11. Oktober 2015 die Ausstellung "HANS ARP. DER NABEL DER AVANTGARDE" im Georg Kolbe Museum in Berlin statt. Die Ausstellung ist mit Hans Arp einem der bedeutendsten Künstler des 20. Jahrhunderts gewidmet. Als Mitbegründer des Dadaismus, als Wegbereiter...
  • Tagung "HANS ARP AND THE US", American Academy, 22./23. Juni 2015

    Am 22./23. Juni 2015 findet in Kooperation mit der American Academy und dem Georg Kolbe Museum in Berlin die von der Stiftung Arp e.V. organisierte Tagung „Hans ARP und die USA“ statt. Die internationale Tagung widmet sich der weitreichenden Anerkennung und Verbreitung, die das Werk von Hans Arp vor allem...
  • ERSTMALIGE VERGABE DER ARP-FORSCHUNGSSTIPENDIEN

    Sechs internationale Stipendiaten forschen 2015 in der Stiftung Arp e.V. zum Leben und Werk der Künstler Hans Arp und Sophie Taeuber-Arp Hans Arp (1886-1966) und Sophie Taeuber-Arp (1889-1943) gehören zu den eindruckvollsten Künstlerpersönlichkeiten des 20. Jahrhunderts. Sie haben Strömungen wie Dada und Surrealismus geprägt, die Entwicklung der abstrakt-konkreten Kunst und...

Büro Remagen

Am Werther Berg 9

53424 Remagen


T. +49 (0) 22 28. 91 32 88

F. +49 (0) 22 28. 91 290 12

Büro Berlin

Kaiserdamm 118

14057 Berlin


T. +49 (0) 30. 60 96 74 26

F. +49 (0) 30. 60 96 74 32

Archiv & Bibliothek

Wiebestr. 42

10553 Berlin