Ausstellung "Hans Arp. Der Nabel der Avantgarde", Georg Kolbe Museum, 28. Juni - 11. Oktober 2015

In Kooperation mit der Stiftung Arp e.V. findet vom 28. Juni bis 11. Oktober 2015 die Ausstellung "HANS ARP. DER NABEL DER AVANTGARDE" im Georg Kolbe Museum in Berlin statt.

Die Ausstellung ist mit Hans Arp einem der bedeutendsten Künstler des 20. Jahrhunderts gewidmet. Als Mitbegründer des Dadaismus, als Wegbereiter des Surrealismus und als radikale Künstlerfigur war Arp maßgeblich an der Entwicklung der modernen abstrakten Kunst beteiligt. Die Schau im Berliner Georg Kolbe Museum ermöglicht eine Neuentdeckung des Künstlers und zeichnet mit einer Fülle von Plastiken, Reliefs, Grafiken, Fotografien, Gedichten und Texten das Werk des poetischen und politischen Künstlers nach.

Begleitend zur Ausstellung erscheint ein umfangreicher Katalog, der aktuelle Beiträge von Astrid von Asten, Jan Giebel, Arie Hartog, Maike Steinkamp und Julia Wallner. Der Katalog enthält eine transparente Dokumentation zur jeweiligen Provenienz der ausgestellten Arbeiten.

 

Büro Remagen

Am Werther Berg 9

53424 Remagen


T. +49 (0) 22 28. 91 32 88

F. +49 (0) 22 28. 91 290 12

Büro Berlin

Kaiserdamm 118

14057 Berlin


T. +49 (0) 30. 60 96 74 26

F. +49 (0) 30. 60 96 74 32

Archiv & Bibliothek

Wiebestr. 42

10553 Berlin