Schaulager Stiftung Arp. Foto: Leo Pompinon

Seit 1977 betreut die Stiftung Arp e.V. einen großen Teil des künstlerischen Nachlasses des deutsch-französischen Bildhauers und Dichters Hans Arp und seiner ersten Frau, der Schweizer Künstlerin Sophie Taeuber-Arp. Zudem ist sie Verwalterin des Urheberrechts der beiden Künstler. Der Verein engagiert sich insbesondere dafür, das Werk von Arp und Taeuber-Arp durch die Unterstützung wissenschaftlicher Forschung, Ausstellungen und Veröffentlichungen einem breiten, internationalen Publikum zugänglich zu machen.

Datenbank zum skulpturalen Werk von Hans Arp online

Seit Anfang Februar 2018 ist die von der Stiftung Arp e.V. initiierte Online-Datenbank zum skulpturalen Werk von Hans Arp online. Die Grundlage der Datenbank bilden die Ergebnisse der im Frühjahr 2012 von Arie Hartog herausgegebenen und von Kai Fischer bearbeiteten Publikation „Hans Arp Skulpturen. Eine Bestandsaufnahme“ (Stuttgart 2012). Das... Weiterlesen

VERGABE DER ARP-FORSCHUNGSSTIPENDIEN 2018

Fünf internationale Stipendiaten forschen 2018 mit der Unterstützung der Stiftung Arp e.V. zum Leben und Werk der Künstler Hans Arp und Sophie Taeuber-Arp. Im Januar 2018 wurden zum vierten Mal die ARP-Forschungsstipendien vergeben. Die Stipendien richten sich sowohl an junge als auch etablierte Wissenschaftler und Kuratoren, die sich mit dem Werk... Weiterlesen